Marc Miconi stellt sich vor

Ihr erster Ansprechpartner bei „Marc Miconi – Webdesign“ ist natürlich, wie sollte es anders sein, Marc Miconi.

Nun fragen Sie sich natürlich, wer ist das und wie kam er zum Webdesign?

Angefangen hat alles im Alter von 14 Jahren. Meine Bewerbung für einen ehrenamtlichen „Nebenberuf“ als Redakteur bei einem Online-Gaming-Magazin wurde angenommen. Hier kam ich das erste Mal mit der Plattform WordPress in Berührung. Anfangs beschäftigte ich mich nur geringfügig damit, und nutzte sie einfach um meine Texte zu schreiben und sie anschließend zu veröffentlichen. Nach und nach weckte das Content Management System WordPress immer mehr mein Interesse. Wie ist eine Webseite aufgebaut und wie könnte man so etwas selbst umsetzen?

Mit 16 Jahren kam es wie es kommen musste… Nach einigen mehr oder weniger erfolgreichen Versuchen diverse Webseiten aufzubauen, erstellte ich erfolgreich mehrere Produkttest-Seiten.

Das Interessengebiet rund um das Thema Webseite wuchs mehr und mehr. Wie bekomme ich Traffic/Besucher auf meine Seiten? Wie verweilen die interessierten Nutzer länger auf eben dieser? Was muss im Vordergrund angepriesen werden und was ist nur Beiwerk? Durch Bücher und Videos erweiterte ich mein Wissen in diesen Bereichen. Dass eine Webseite vor allem auch als Marketing Tool dient, war mir somit schon sehr früh klar. Leider wird dieser Aspekt von einigen Webdesignern oft nicht ausreichend beachtet.

Seit 2018 setze ich selbstständig Projekte für meine Kunden um. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen freuen sich über einen professionellen, aber dennoch bezahlbaren Service. Im Jahr 2019 bekam ich außerdem noch Unterstützung durch meinen alten Schulfreund Marc Heinzelmann. Er unterstützt mich tatkräftig durch seine hervorragenden IT-Kenntnisse.

Selbstverständlich bilde ich mich auch heute noch ständig weiter. Das ist im Bereich Webdesign auch ein Muss, denn diese Branche verändert sich so rasant, wie kaum eine andere.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0 0
JETZT ANFRAGEN